TSG aktuell

50 bestandene Tanzsportabzeichen

Die Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens, kurz DTSA, fand am 25. November in der Harbig-Halle statt. Erstmals waren auch auswärtige Absolventen dabei: eine Linedancerin kam aus Elz und ein Paar reiste sogar aus Mannheim an. Die Änderung der Verleihungsbedingungen sowie die Ergänzung um das Abzeichen in „Brillant“ ergab eine bunte Mischung an Tänzen und Folgen der antretenden Paare.

 

Die „Buseck Liners“ haben vier Tänze plus einen Ersatztanz für das silberne Abzeichen einstudiert und präsentiert, welche natürlich auch die Bronze-Anforderungen erfüllten. 25 mal wurde das DTSA im Linedance erworben: in Bronze von Sabine Fischer, Elvira Leismann, Susanne Lulei, Käthi Stein, Britta Thomas und Conny Will sowie in Silber von Ursula Bahr, Elvira Blum, Heide Brüggendieck, Christa Fischer, Tanja Gans, Elfi Glitsch, Thea Hahn, Uwe Heder, Udo und Christina Herwig, Bettina Heß, Tanja Keil, Katharina Kiefer, Dagmar Mende, Ulrich und Leni Pfeiffer, Uta Rieck, Bettina Seibert und Sabine Stein. 

 

Bei den Paaren ertanzten das DTSA in Bronze (erste Abnahme): Simone Brabänder, Reinald und Monika Conrad, Katharina Kiefer, Ulrich und Leni Pfeiffer, Klaus und Kirsten Schäfer. Zum ersten Mal das silberne Abzeichen bekamen Dietmar und Gabi Becker, Rolf und Brigitte Becker, Gerd und Gudrun Blumenhein, Udo und Silvia Burg, Klaus Kiefer, Carsten und Beate Kollenda. Die erneute Prüfung für Silber bestanden Friedhelm und Ursi Meyer. Mit vier anderen Tänzen als beim letzten Mal bewiesen sie ihre Vielseitigkeit. Erich Schwartz legte zum fünften, Ruth Wieczorek zum achten Mal Gold ab. Für das neue Brillant-Abzeichen über sechs Tänze mit mindestens zehn Figurenfolgen traten erfolgreich Daniela Grimm und Michael Schwartz an.

 

Insgesamt 50 bestandene Abzeichen – damit kann sich unsere Tanzsportabteilung durchaus mit reinen Tanzsportclubs messen! Abnehmer waren wie in den vergangenen Jahren unsere ehemaligen Trainer Ulrike und Hans-Jürgen Burger sowie der aktuelle Trainer und DTSA-Beauftragte des HTV Wolfgang Redlich, welche allen Teilnehmern Lob und auch den einen oder anderen Tipp für’s nächste Mal mitgaben.